Danken wofür? Danken wem?

Ich kann von mir sagen das ich bisher ein bewegtes Leben hinter mir habe.
Als Jugendliche bin ich überfallen , zusammengetreten und einfach liegengelassen worden,
nachdem ich die Täter anzeigte begann ein regelrechtes Spiessrutenlaufen.
Dann starb mein Kind kurz vor der Entbindung.
Und vor zwei Jahren habe ich mein altes Leben einfach
( so einfach war es gar nicht) hinter mir gelassen, mein Elternhaus verkauft und habe an einem anderen Ort neu angefangen.
Das nur am Rande um einiges zu nennen.

Manchmal habe ich mich gefragt warum immer mir nur so blöde Sachen passieren, doch im Nachhinein bin ich froh über all den Müll den ich erfahren mußte. Auch habe ich oft gefragt: sag mal Gott wo bist du? Dein Lieblingskind scheine ich ja nicht zu sein!

Doch Gott war da,an jedem dieser Tage. Er war mir näher als meine Kleidung meiner Haut. Wenn ich zurückdenke hätte alles schlimmer ausgehen können, doch Gott hat seine Hand darüber gehalten. Auch wenn wir manchmal zweifeln, ich bin da oft ein großer Zweifler,Gott macht keine Fehler, Gott läd uns nicht mehr auf die Schultern als wir tragen können. Sicherlich ist es ein scheiss Gefühl wenn wir gerade mal wieder auf den Brustwarzen kriechen und meinen unsere Last erdrückt uns. Ich bin so ein * und helfen muß ich mir doch selber* Typ! Wie will Gott das machen, da muß ich schon selber…..
Nee, muß ich nicht. Ich finde es manchmal schwer einfach loszulassen und zu sagen: Hier Gott mach du, ich kann nicht! Da fehlt dann das Vertrauen.
Nur Gott ist nicht so wie die Menschen, auf sein Wort ist verlass.
Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich.
Lukas 1,37

Wenn ich dann mal überlege, Gott, der Himmel und Erde geschaffen hat wird doch wohl mit meinen kleinen Problemen fertig werden.

Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen, dass sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.
Psalm 91,11-12

Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, der spricht zu dem HERRN: Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe.
Psalm 91,1-2

Da fällt mir dann gerade das Vater unser ein. Wie oft hast du es schon gebetet ohne groß darüber nachzudenken. Vater unser der du bist im Himmel, DEIN WILLE GESCHEHE……..
Ist es vielleicht auch das was uns oft dazu veranlasst es selber machen zu wollen? Gottes Wille muß nicht gleich unser Wille sein. Gut das in meinem Leben nicht immer mein Wille geschehen ist, ich glaube es würde einer Katastrophe gleichen. Gott kennst uns durch und durch und weiß was am besten für uns ist. Er kennt uns besser als wir uns selber.

Die Haare auf eurem Haupt sind alle gezählt. Darum fürchtet euch nicht.

Lukas 12,7

Er kennt unseren Weg und er führt uns wenn wir es denn zulassen, er bringt uns zum Ziel.

Ich weiß ja nicht ob du noch alles selber machst oder schon machen lässt. Gib deinen Müll einfach ab, keine Angst, Gott schafft das schon.

Wenn ich morgens auf meinem Bänkchen sitzend den ersten Kaffee schlürfe und in meinen Garten schaue, und das ist ja nur ein winziges Stückchen von dem was Gott erschaffen hat, muß ich immer wieder staunen.
Wie die Blüten der Blumen angeordnet sind, wie sie leuchten. Wie grün das Gras ist, wie schön die Bäume gewachsen sind mit ihren Ästen, wie die Sonne durch sie durchscheint. Wie schön die Vögelchen zwitschern, und vieles mehr fällt mir auf, das blau des Himmels, die schönen weißen Wattewolken, und und und…
Wenn ich mir das alles anschaue brauche ich nicht lange zu überlegen wem ich dafür danken muß.
Wenn ich auf mein Leben zurückblicke brauche ich auch nicht lange überlegen wer mich vor noch größerem Unheil bewahrt hat.

Mein DANK gehört alleine GOTT meinem Vater im Himmel.

Wem dankst du?

 

 

 

 

 

 

 


Kommentare

Danken wofür? Danken wem? — 2 Kommentare

  1. Ich bin ja auch Marke Klammeraffe. – Aber irgendwann lasse ich meine Probleme dann doch los und klammere mich wieder an den, der mir wirklich helfen kann und helfen WILL!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>