Flüchtlingsfreie Zone in Christlichen Gruppen und Foren!

Mir ist aufgefallen das in den meisten christlichen Gruppen und Foren nichts über das Flüchtlingsdrama welches vor unserer Haustür passiert steht. Ich frage mich warum? Sind die Christen so abgestumpft, so sehr mit ihrem eigenen Seelenheil beschäftigt. Ich finde sicherlich nicht gut was unsere Regierung alles so fabriziert, doch was können die Menschen die von uns Hilfe brauchen dazu?
Mir klingen die Salbungsvollen Worte wie: Gebet hilft, Gebet verändert, in den Ohren, jedoch wenn ich die Gebetsanliegen sehe geht es meist um das EIGENE Wohlergehen.
Ganz großes Thema ist auch der Papst, wo er doch jetzt erlaubt hat Abtreibung zu vergeben, oh da kann man so schön drüber streiten und stundenlang diskutieren. Ach so viele gute Menschen, soooo viele das mir schlecht wird.
Verliert man als Christ sein Menschsein? Oder schwebt man so hoch auf den Wolken das einem der Blick auf die Erde verwehrt ist? Auf unserer Erde läuft kein Mensch rum der nicht von Gott gewollt ist. Jesus Christus, der an den alle Christen glauben, starb für JEDEN MENSCHEN, egal, wer oder was dieser Mensch ist.
Es gibt so viele Christen in Deutschland, wenn sich mal bewegen würden, mit anderen Worten, den Arsch hochheben, die Hände zum Himmel strecken und beten, so könnten sie Ketten ohne Ende sprengen. Aber nein , sie schmoren im eigenen Saft vor sich hin.
“Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan” Mt 25,40.
Selbstverständlich gibt es auch Ausnahmen, die mögen sich bitte nicht angesprochen fühlen!!!
Was nutzt es wenn ich weiß das ich mit Gott über Mauern springen kann und auf meinem Hintern sitzen bleibe?

Gott wurde Mensch durch Jesus Christus, es wird Zeit das die Christen auch Menschlicher werden. Um all diesen Flüchtlingen gerecht zu werden sucht Gott Menschen die ihr Lehrerhaftes Getue beiseite legen, ihre Hände in Gebrauch nehmen und anpacken wo sie gebraucht werden. Sage mir jetzt keiner das er schon Altkleider gespendet hat, die hättet ihr eh aussortiert. Ja wo sind sie alle, die Arbeiter in Gottes Weinbergen?

Mensch

11954602_867978826588779_4944608075268997512_n

Seit Wochen werden wir mit Meldungen über Flüchtlinge überschüttet. Wie wahrscheinlich in vielen Orten , vielen Familien hört man positives und Negatives.
Ja und auch die Medien berichten nicht nur positiv über Flüchtlinge.
Wenn man die Zahlen derer die Flüchten hört wird einem schummerig, soooo viele Menschen suchen Hilfe.
Wie soll man die versorgen, wo wir doch selber die Unfähigkeit unserer Stadt Menschen mit ausreichend Mitteln zu versorgen miterlebt haben. Wo wir doch selber mit bedürftigen Deutschen von Amt zu Amt gelaufen sind und weder Hartz 4 noch sonst etwas für diese Menschen bekommen haben. Über Monate hat unsere Stadt gnadenlos zugeschaut obwohl sie wußte das bestimmte Personen total mittellos waren.
Na immerhin sagte man uns das es von uns nett sei das wir andere Menschen mit “durchfüttern” doch es auch unser Problem sei wenn es nichts dafür gäbe. Ja sollen wir denn zuschauen wie Menschen vor dem nichts stehen, sich noch nicht einmal ein Brot kaufen können?
Jetzt möchte diese Stadt der “Retter der Welt” werden? Ich bezweifele es stark. Wir brauchen uns über verschiedene Negativstimmen nicht zu wundern. Mensch ist nicht gleich Mensch. Viele Menschen in Deutschland kämpfen ums überleben, wie soll das alles weitergehen?
Meine Gefühle schwanken hin und her.
Doch wie ist das mit den Menschen die zu uns kommen und Hilfe suchen? Die Politiker reden alles schön, wollte man ihnen Glauben schenken kommen nur hochqualifizierte “Arbeitskräfte” nach Deutschland, Ärzte und Ingenieure. Halt STOP, geht es den Politikern nur um Arbeitskräfte oder um den Menschen?
Warum möchte man uns Menschen die Hilfe benötigen schön reden? Warum immer diese Lügen? Hunger fühlt sich gleich an, egal ob man Arzt oder Bettler ist, egal ob Deutscher oder Syrer!
Eine der größten Volkskrankheit in Deutschland heißt NEID! Einer gönnt dem anderen nichts! (Ausnahmen bestätigen die Regel) Hat uns Deutschland so hart, so gefühllos werden lassen? Mal ganz ehrlich, kann man diesen Menschen sagen das wir sie nicht wollen.
Früher sagte man: wo Zwei satt werden da werden auch Drei satt und es stimmt sogar! Gestern zogen bei uns einige Flüchtlinge ein und ich muß sagen, es waren Menschen, so wie du und ich, sie hatten Arme , Beine halt alles was so ein Mensch hat. Sie haben Herzen die lieben können. Sie haben Angst vor dem Krieg, Angst ihre Kinder nicht versorgen zu können, Angst ihre Kinder verhungern zu sehen, oder Angst das ihre Kinder getötet werden, Angst selber getötet zu werden in einem sinnlosen Krieg.
Sind wir wirklich so abgestumpft diesen Menschen zu sagen: wir wollen Euch nicht? Die ständigen Reden, das so ja auch Verbrecher ins Land kommen….. Ja sicher wird es wohl auch einige unter ihnen geben die böse Absichten haben. Kein Mensch auf dieser Welt ist nur gut und kein Mensch auf dieser Welt ist nur schlecht. Auch in unserem schönen Deutschland gibt es DEUTSCHE Verbrecher.
Nur die Liebe besiegt die Gewalt!
Was sagt uns das? Wir lieben zu wenig, wir lassen Neid, Missgunst, Eifersucht und co an die Macht. Schade eigentlich, was könnten wir uns selber gutes tun wenn wir mal unsere Herzen von all dem Schmutz reinigen der uns zerfrisst! Was wäre es schön wenn MENSCHEN wieder MENSCHEN werden.

Zu den Steinen hat einer gesagt: ‘Seid menschlich.’ Die Steine haben gesagt: ‘Wir sind noch nicht hart genug.’
Zitat: Erich Fried

Sommer – Sonne – Gartenzeit

*schwitz*
Die Temperaturen dürften für mich und meine Blumen ruhig ein paar Grad runtergehen. Ich komme mir wie eine defekte Dusche vor, ich tropfe und tropfe und meine Blumen machen *dicke Backen*. Schon morgens renne ich mit dem Wasserschlauch durch den Garten. Mein Schatz meinte das ich dem Mann vom Wasserwerk mal wieder schöne Augen machen muß….
Meine Nachbarn denken bestimmt das ich schwer einen an der Waffel habe , wenn die Sonne so stark knallt bekommen meine Blumen natürlich einen Schirm. Boch, ich habe wirklich einen Schlag schräg.
DSCF3397
Mein Schatz sagt: Du liebst deine Blumen , man sieht es immer wieder. Ja, ich liebe sie wirklich, halt ne Blumenliebe und ich finde sie jedes Jahr immer wieder besonders. *lach* Jedes Jahr sage ich: so eine Farbe hatte ich noch nie, schau mal hier, hier und hier und überhaupt…
Guckst du:
DSCF2949

DSCF3237

DSCF3238

DSCF3239

DSCF3240

DSCF3241

DSCF3242

DSCF3243

DSCF3323

DSCF3330

DSCF3333

DSCF3334

DSCF3340

DSCF3341

DSCF3343

DSCF3345

DSCF3352

DSCF3354

DSCF3356

DSCF3364

DSCF3374

DSCF3376

DSCF3383

DSCF3394

DSCF3395

DSCF3396

Auch den Mond finde ich heute besonders…
Gute Nacht
DSCF3404

So ist das Leben

Heute war ich seit langer Zeit mal wieder auf dem Markt, irgendwie wird der auch immer kleiner. Für Schwiegermutter konnte ich einen schönen Pullover ergattern. *freu* Das Wetter allerdings war sehr bescheiden, mehr Herbst als Sommer, doch den Regen brauchten wir ganz dringend.
Dann konnte ich für Schwiegermutter noch ein paar Sandalen kaufen, da hatte ich Glück, die waren kurz bevor ich in das Geschäft gegangen runter gesetzt. *sagte die Verkäuferin* Will ihr da mal glauben.
Man hatte Schwiegermutter im Krankenhaus beklaut, ich kann gar nicht sagen wie scheisse ich das finde. Wie kann man nur eine so alte Frau die wehrlos im Bett liegt beklauen? Mit ihren 100 Euro Taschengeld kann sie ja nun auch keine großen “Sprünge” machen. Na ja, nun hat sie neue Sandalen!

Marie und Molly hätte ich heute am liebsten gegrillt. Für meine Blumenkübel habe ich Zwergsonnenblumen gesät, vor ein paar Tagen dann waren sie so groß das ich sie an Ort und Stelle einpflanzen konnte.
An anderen Tag war die erste Sonnenblume angefressen und ich habe natürlich die Schnecken in Verdacht gehabt.
Schnecken… die kleinen Biester. Heute konnte ich dann sehen wie Molly und Marie genüsslich meine Sonnenblumen abgefressen haben. Boch, ne , grummel, Donnerwetter. Die Liste mit Blumen die ich nicht mehr in meinen Garten pflanzen kann wird immer länger. Den Waldmeister lasse ich schon extra für sie stehen und die Vergissmeinicht auch, aber meine Sonnenblumen. *heul* Und ich habe mir das bildlich schon so schön vorgestellt wie die gelben Blüten leuchten. Satz mit X- war wohl nix. Da muß ich mir dann etwas anderes einfallen lassen.

DSCF3234

DSCF3237
DSCF3235

Gentlemandieb

Da meine Mutter aus gesundheitlichen Gründen die Gruft meines Vaters nicht mehr in Ordnung halten kann habe ich das übernommen. Dank der heutigen Technik kann ich ihr dann immer zeigen wie ich bepflanzt habe. Sie gibt mir vorher immer Anweisungen wie sie es gerne hätte.
Vor einiger Zeit hatte man die Vase gestohlen, sie ist auf einem Marmorsockel einbetoniert. Wir haben doch echt gedacht das sie dort sicher steht. Sie wurde am Sockel abgeknipst und entwendet. Nachdem das Grab meiner Oma “abgeräumt” wurde weil die Liegezeit abgelaufen war haben wir dann ihre Vase dort eingesetzt, sie war etwas anders befestigt und wir waren davon überzeugt das sie unstehlbar ist. Leider wurden wir eines besseren belehrt.
*Ein Wunder das die Schale noch auf Papas Grab steht.*
Blumensträusse sowie auch eingepflante Blumen werden regelmässig geklaut. Auch Bäume und Büsche werden entwendet. Manchmal bepflanze ich dreimal bevor es stehen bleibt.
Nun haben wir die Gruft und sie muß ja in Ordnung gehalten werden.
DSC_0074
Als wir im Frühjahr neu bepflanzen wollten (ein paar blühende Blumen) lag die Innenschale mitten auf der Gruft. Aha, da hatten die Diebe es doch versucht und die Schale nicht abbekommen. Ich und mein Schatz haben dann alles bepflanzt, auch die Schale. Nach einer Woche sind wir dann wieder zum giessen hin, und ich Torfkopf habe auch alles schön gegossen. Eine frühere Nachbarin hat uns dort gesehen und kam schnell angehuscht um uns zu fragen wie es uns geht. Wir wohnten ja direkt am Friedhof und vom Balkon aus konnte ich auf das Grab meines Vaters schauen. Die Nachbarin sagte so: jetzt müßt ihr extra zum giessen immer hier her fahren…. Ich wollte ihr dann erzählen das man wohl die Schale klauen wollte und zeigte in ihre Richtung. Da habe ich erst gesehen das die Schale weg war. Ja was war das denn für ein Dieb. Der Dieb hat sich doch die Mühe gemacht und eine Platte geholt (hat er wahrscheinlich von einem anderen Grab geklaut) die er über den Marmorsockel gelegt hat, vom abknipsen war die Fläche uneben. Er hat es so ausgerichtet das die Innenschale gerade steht, auch waren alle Fußtritte entfernt. Ja was ist das denn für ein Dieb gewesen, der, nachdem er etwas entwendet hinterher auch noch alles in Ordnung bringt? Wie weit muß man runtergekommen sein wenn man Gräber beklaut? Es werden ja nicht nur die Gräber beklaut, auch die Wasseranlagen auf dem Friedhof werden abgebaut und mitgenommen. Willkommen in einer Welt die vor nichts mehr halt macht. Irgendwie können wir ja froh sein das wir an einen Gentlemandieb geraten sind!
DSC_0200

Es grünt so grün……

Endlich blüht es wieder in den Gärten!

DSCF2943

DSCF2947

Wenn ich so am säen bin muß ich immer an ein Gedicht denken welches mein kleiner Neffe einmal aufgesagt hat:
Ich habe in mein Beet viele Samen eingesät,
ich deck es ab und lass es ruh´n und warte ab
was Gott wird tun.
Er schickt den Regen, er schickt die Sonne,
er schaut tief hinein,
schau da, aus den Ritzen ein Spitzchen,
erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
die volle Blüte haben wir!

DSCF2918

So ist es wirklich mit den Pflanzen. Es dauert zwar länger als wenn ich fertige Pflanzen kaufe , doch es macht viel mehr Freude sie aus kleinen Saamenkörnern zu ziehen.
In der vergangenen Nacht hat es endlich auch mal geregnet, hier herrscht echt Dürre, mir sind auch schon einige Büsche vertrocknet, doch man kann ja nicht alles giessen. Ok,man kann wenn man das nötige Kleingeld dazu hat. Im letzten Jahr sind wir abgesoffen und in diesen herrscht Trockenheit, doch so ein Sommergewitter kann ja schnell eine Überflutung bringen. Die Medien berichten ja immer wieder mal darüber.
Das Wetter ein Thema über das man immer reden kann….
Die Königin der Blumen! DSCF3032

DSCF2952

DSCF2915

DSCF2842

In diesem Jahr mußte der Bambus dran glauben. Er sieht ja wunderschön aus , doch er wuchert schneller als man ihn beschneiden kann. Unterirdisch verbreitet er sich rasend schnell und dann steckt er seine Köpfchen mitten auf der Wiese raus um dort neues Land einzunehmen. Ich möchte ja auch mal im Garten sitzen und nicht nur Unkraut und Bambus jagen, ausserdem wird man ja nicht jünger. Babus entfernen, ne, das ist ja echte Schwerstarbeit, der hat sich ganz schön gewehrt. Jawohl ja!
Hier sieht man ihn noch in seiner vollen Pracht:
DSCF2434
So sieht es jetzt aus:DSCF2956

DSCF2958

DSCF2969

Noch ein paar Bilder, weils so schön ist.
DSCF2985

DSCF2911

DSCF2846

DSCF2921

Der schönste Blumenstrausss ist immer noch der aus dem eigenen Garten, gell!

DSCF3044